Buchweizenmehl kaufen

Buchweizenmehl – Glutenfrei und ohne Weizen

Was ist Buchweizenmehl?

Buchweizen, der Name erinnert an Bucheckern, die kennen die meisten von uns aus der Kindheit. Die Verwandtschaft im Namen beruht tatsächlich auf optischer Ähnlichkeit zu den Bucheckern: Bei Buchweizen – Fagopyrum esculentum – handelt es sich um kleine dreikantig geformte Körner. Für Buchweizenmehl werden sie geschält, gereinigt und zu Mehl verarbeitet. Dabei entsteht ein erdig nussig würziges und glutenfreies Mehl. In Polen und Russland steht es auf dem täglichen Speiseplan und auch bei uns ist es kein Aussenseiter mehr. Buchweizenmehl kaufen könnt ihr in Reformhäusern, vielen Supermärkten oder hier online.

Buchweizenmehl eignet sich für Menschen mit Gluten- und Weizenunverträglichkeit

Buchweizenmehl kaufen
Hanfsamen

Der zweite Teil des Namens ist allerdings eine Täuschung: Denn Buchweizen hat nichts mit Weizen zu tun. Er gehört zur Familie der Knöterichgewächse und ist eine Verwandte von Rhabarber und Sauerampfer. Buchweizenmehl ist also kein Getreidemehl. Da es sich allerdings wie Weizen verarbeiten lässt, gehört es genau wie Amaranth und Quinoa zu den so genannten Pseudogetreiden.

Buchweizenmehl ist weizen- und glutenfrei und somit eine gesunde Alternative für alle, die Weizen und Gluten reduzieren möchten oder müssen wie bei Zölliakie.

Aber auch wer einfach mal was Neues ausprobieren möchte, macht mit Buchweizenmehl einen guten Fang. Denn es ist lecker, gesund und bringt Abwechslung auf den Teller.

Buchweizen Anbaugebiete

Die Heimat des Buchweizens ist Asien. In China wird er schon seit 4.600 und in Japan seit 3.500 Jahren angebaut. Mittlerweile wird er aber hauptsächlich in Brasilien kultiviert. In Europa ist vor allem das Jauntal in Österreich ein zentrales Anbaugebiet.

Du möchtest ein gutes Buchweizenmehl kaufen?

Buchweizenmehl kaufen
LOOV
Buchweizenmehl kaufen
Bauck Hof
Buchweizenmehl kaufen
Bäckerei Spiegelhauer
Buchweizenmehl kaufen
Biozentrale
Buchweizenmehl kaufen
Bio Leben

Buchweizenmehl kaufen im Einzelhandel

Buchweizenmehl kaufen Rossmann

JA: Bei Rossman gibt es Buchweizenmehl der Marke Ener Bio.

Buchweizenmehl kaufen Rewe

JA: Bei Rewe gibt es Buchweizenmehl der Eigenmarke REWE Bio Buchweizen Vollkornmehl.

Buchweizenmehl kaufen Real

JA: Bei Real gibt es das Buchweizenmehl Küchenmeister Buchweizenmehl.

Buchweizenmehl kaufen Lidl

JA: Bei Lidl gibt es das Buchweizenmehl Golden Sun Bio Buchweizen.

Buchweizenmehl kaufen Kaufland

JA: Bei Kaufland gibt Buchweizenmehl der Marken Bio Zentrale, Frießinger Mühle und Küchenmeister.

Buchweizenmehl kaufen Edeka

JA: Edeka führt ein Eigenmarke-Buchweizenmehl.

Buchweizenmehl kaufen DM

Ja: DM führt ein Eigenmarke Buchweizen Vollkornmehl.

Buchweizenmehl kaufen Aldi

Aldi scheint Buchweizenmehl nicht fest im Sortiment zu haben.

Ist Buchweizenmehl gesund?

Buchweizenmehl ist nicht nur gluten- und getreidefrei. Es ist auch äußerst gesund und nährstoffreich. Auf einen Blick:

Buchweizenmehl Nährwerte pro 100 Gramm

Kohlenhydrate: 67,1 Gramm
Fett: 2,7 Gramm
Eiweiß: 10,9 Gramm
Ballaststoffe: 3,6 Gramm
Magnesium: 50 Gramm
(Die Angaben können je nach Produkt etwas schwanken)

Weitere wichtige enthaltene Nährstoffe sind Calcium, Kalium, Eisen, Zink, Mangan, Selen sowie Vitamin E, B1 und B2. Buchweizen enthält zudem dreimal mehr Lysin als Weizen, was gut für die Knochen ist. Auch Kieselsäure ist Bestandteil von Buchweizen, sie macht Haare, Haut und Nägel schön. Und bei Arteriosklerose und Venenschwäche soll das in Buchweizen enthaltene Rutin gut sein.

Buchweizenmehl besitzt sehr hochwertiges Eiweiß

Ein Unterscheid zum herkömmlichen Weizenmehl: Die Proteine im Buchweizenmehl sind besonders wertvoll. Buchweizen besitzt ein exzellentes Eiweißprofil liefert alle acht essentiellen Aminosäuren. Der Organismus kann sie besonders gut verdauen und verwerten, besser als aus anderen Getreide- und Scheingetreidesorten.

Buchweizenmehl in der Küche

Buchweizenmehl ist wie Mandelmehl von Natur aus ein eher schweres, dichtes Mehl. Egal ob süß oder herzhaft: Es eignet sich fabelhaft zum Backen aller möglichen Backwaren wie Brot, Muffins, Kuchen, Waffeln oder Pancakes. Oder wie wäre es mal mit Knödel, Nocken oder Buchweizenbratlingen? 

Ein Klassiker aus Buchweizenmehl sind französischen Galettes, ein herzhafter Pfannkuchen aus Buchweizenmehl. In der russischen Variante heißen sie Blinis. Und in den USA sind es die Pancakes aus buckwheat flour. Die Niederländer nutzen das Psdeudogetreide für ihre Poffertjes. Und die Japaner zaubern die gesunden Soba-Nudeln aus Buchweizen.

Buchweizenmehl hat einen starken nussig, würzig, herben Eigengeschmack

Es verleiht eine rustikale Note und schmeckt deutlich kräftiger als normales Mehl. Das muss natürlich mögen. Dann kann der Backspaß beginnen. Aber: Wer noch keine Erfahrung mit Buchweizenmehl hat, tut sich einen Gefallen erstmal streng nach Rezept zu backen. Warum? 

Glutenfreie Mehle besitzen ein anderes Backverhalten als glutenhaltige Mehle

Wird Weizenmehl 1:1 durch Buchweizenmehl ersetzt, wird das Backergebnis leider nicht optimal. Denn das Bindemittel Gluten fehlt. Demnach wird der Teig nicht so gut gebunden und kann krümelig werden. Auch ziehen glutenfreie Mehle mehr Flüssigkeit. Die Lösung ist ein Mehlmix im Verhältnis 1 Teil Buchweizenmehl, 2 Teile alternative Mehle sowie ein zusätzliches Bindemittel. Als Bindemittel eignet sich auch etwas mehr Ei. Um ein Austrocknen zu vermeiden besser nicht Umluft, sondern Ober- Unterhitze backen.

Ein Buchweizenbrot dürft ihr übrigens schon so nennen, wenn das Backwerk mindestens 20 Prozent Buchweizenmehl enthält. Haltet das auch im Hinterkopf, wenn ihr ein Buchweizenbrot im Handel kauft. Wahrscheinlich ist weniger Buchweizenmehl drin als ihr euch vorstellt 🙂

Tipp am Rande: Ein glutenfreies Mehl, welches dem traditionellen Weizenmehl am ähnlichsten ist, ist Maniokmehl. Hier erfährst du mehr darüber.

Bindemittel für glutenfreies Backen:

Xanthan Gum (weitere Infos)
Chia Samen
Johannisbrotkernmehl (weitere Infos)
Guarkernmehl (weitere Infos)
Tapiokamehl
Agar Agar (weitere Infos)

Linktipps: 

Buchweizenkeimlinge: Leckere Sprossen für die Gesundheit
Lappentang – DAS macht man mit der Luxus-Alge