Kokosmehl vs. Mandelmehl

Kokosmehl und Mandelmehl im Vergleich

Wo kann man Kokosmehl kaufen 2
Wo kann man Kokosmehl kaufen?

Wo kann man Kokosmehl kaufen?
Was unterscheidet Kokos- von Mandelmehl?

Sowohl Kokos- als auch Mandelmehl werden für ihre Vielseitigkeit geliebt – in Backwaren, Smoothies, Desserts oder im Frühstücks-Müsli schmecken sie himmlisch und sind gesund. Gluten- und weizenfrei mit vergleichsweise wenig Kohlenhydraten.

Aber die Mehle sind nicht nur bei Low Carb Anhängern und Menschen mit Glutenunverträglichkeit beliebt, sie haben noch weitaus mehr zu bieten und passen perfekt zu einem ernährungsbewussten Lifestyle.
Als gesunde Alternative zu dem in Verruf geratenen Weizenmehl, das immer mehr Menschen reduzieren oder ganz aus ihrer Ernährung streichen. Hier ein Buchtipp.


Auf der Suche nach Kokos- oder Mandelmehl?

Wo kann man Kokosmehl kaufen? Schau hier vorbei.
Wo kann man Mandelmehl kaufen? Schau hier vorbei.


Was unterscheidet Kokosmehl von Mandelmehl?

  • Kokosmehl enthält mehr Ballaststoffe als Mandelmehl. Es hat den höchsten Ballaststoffanteil. 
  • Beide Mehle sind gute Proteinquellen. Mandelmehl enthält aber noch mehr Proteine und weniger Kohlenhydrate als Kokosmehl. Deswegen wahrscheinlich für Hardcore Low Carber das Mehl der Wahl. Und auch für Sportler aufgrund des hohen Proteingehaltes sehr interessant. 
  • Kokosmehl besteht aus sehr gesunden guten Fetten und enthält weniger Omega 6 Fettsäuren als Mandelmehl.
    Es ist sehr wahrscheinlich, dass du schon genug Omega 6 Fettsäuren zu dir nimmst.
    Omega 6 Fettsäuren sind per se nicht schlecht und in der richtigen Menge gesund, denn der Organismus braucht sowohl Omega 3 Fettsäuren als auch 6 in ausreichendem Maße.
    Der Schlüssel lautet: Balance. Das Verhältnis ist ausschlaggebend.
    Der Durchschnittsbürger isst zu viel Omega 6 Fettsäuren, was dann gesundheitsschädlich sein kann und Entzündungsprozesse im Körper sowie  Zivilisationskrankheiten begünstigen kann.
    Omega 3 Fettsäuren wirken dagegen entzündungshemmend.
    Generell fährt man gut industriell angefertigte und bearbeitete Lebensmittel aus der Ernährung zu streichen oder den Verzehr drastisch einzuschränken.
  • Mandelmehl hat häufig einen intensiveren Eigengeschmack.
    Kokosmehl ist milder mit einer unaufdringlichen, leichten Kokosnote.
  • Kokosmehl besitzt eine leichte Eigensüße, es muss weniger nachgezuckert werden. 
  • Kokosmehl absorbiert mehr Flüssigkeit als Mandelmehl. Die Flüssigkeitsmenge muss erhöht werden, damit das Ergebnis nicht zu trocken und bröckelig wird.
  • Kokosmehl ist das Mehl der Wahl für alle, die eine Nussallergie haben und deshalb keine Mandeln essen können. 
  • Kokosmehl ist meistens günstiger und einfacher zu beziehen als Mandelmehl.

Im Vergleich ist kein Mehl besser als das andere. Gesund sind sie beide. Am Ende geht es darum, was am besten zu deiner Ernährung und zu dir passt – was du brauchst, möchtest und was dir am besten schmeckt.

 

Wo kann man Kokosmehl kaufen


Pit & Pit Kokosmehl Preisknaller

Alle die sich direkt einen Vorrat von 2,5 kg Kokosmehl anlegen möchten, empfehlen wir das Pit&Pit Kokosmehl.
Das günstigste Kokosmehl, dass wir entdeckt haben, in Bio-Qualität mit hoher Kundenzufriendenheit.


Weitere interessante Artikel: