Glutenfreie Mehlalternativen | Übersicht | Glutenfreies Mehl kaufen

Glutenfreie Alternativen zu Weizenmehl

glutenfreies Mehl kaufenGlutenfreies Mehl kaufen – Weizen- Roggen- oder Dinkelmehl und andere verwandte Getreidearten enthalten Gluten, auch Klebereiweiß genannt. Gluten bindet im Teig Wasser, wirkt als Bindemittel, hält Backwaren lange frisch, luftig und elastisch.

Glutenfreien Mehlen fehlen diese Eigenschaften. Deshalb gibt es auch keinen exakten Ersatz für das traditionelle Mehl.
Die besten Backergebnisse ergeben glutenfreie Mischvarianten aus Mehl, Stärkemehl und Bindemittel. 

Als Bindemittel eignen sich:

Wer nach glutenfreien Mehlalternativen sucht hat die Qual der Wahl.
Je nachdem, was man mit dem Mehl anstellen möchte oder natürlich auch wie der eigene Geschmack ist, eignet sich das ein oder andere Mehl besser.
Hier gibt es einen Überblick über glutenfreie Mehlalternativen!


Glutenfreies Mehl kaufen


Amaranthmehl

Amaranth wird alternativ auch Fuchsschwanz genannt. Kein echtes, sondern ein Pseudogetreide wie auch Quinoa und Teff und deshalb glutenfrei.
Das Mehl schmeckt nussig, leicht erdig und wird aus den Samen der Amaranth Pflanze hergestellt. Es besitzt viele Proteine und Ballaststoffe und vergleichsweise wenig Carbs.
Eignet sich für Backwaren aller Art wie Brötchen, Quiche, Pizza, Cookies, Muffins, Brote und Pfannkuchen oder für vegetarische Bratlinge.

Glutenfreies Mehl kaufen, Amaranthmehl:


Buchweizenmehl

Pseudogetreide aus der Familie der Knöterichgewächse. Ursprünglich aus Asien. Für Pfannkuchen, Brot, Spätzle, Knödel, Muffins, Bratlinge und vieles mehr. Eiweißanteil von circa 10 Prozent, enthält drei Mal so viel Lysin wie die meisten anderen Getreidesorten. Nussiger, würziger Geschmack.

Glutenfreies Mehl kaufen, Buchweizenmehl:


Chia Mehl

Aus gemahlenen Chia Samen, reich an Omega-3-Fettsäuren. Eignet sich zum Beispiel zum Backen, für Suppen Smoothies oder Yoghurts. Schau auch hier.
Auch als Eiersatz verwendbar.

Glutenfreies Mehl kaufen, Chia Mehl:


Erdmandelmehl

Auch unter Tigernuss oder Chufas bekannt. Der Name verwirrt: Die Erdmandel  ist weder eine Mandel noch eine Nuss, sondern ein Knollengewächs. Es ist die unterirdische Wurzelknolle des Erdmandelgrases. 
Sie schmeckt nussig, ist natursüß, ballaststoffreich und ist auch für Nussallergiker geeignet.
Für Smoothies, ins Müsli oder für alle möglichen Backwaren wie Brot, Kuchen Cookies, Waffeln, Pancakes und Muffins. Funktioniert auch klasse in Kombi mit Kastanien- oder Buchweizenmehl.

Glutenfreies Mehl kaufen, Erdmandelmehl:


Hanfmehl

Protein- und ballaststoffreich, Low Carb! Proteinquelle für Sportler.
Aus vermahlenem, entölten Hanfsamen. Kann in etwa 10 Prozent des Getreidemehls ersetzen.
Zum Backen oder Kochen, in Müsli oder Süßspeisen, zum Binden von Suppen und Saucen. Nussig herber Geschmack. Erfahre hier mehr über Hanfmehl.

Glutenfreies Mehl kaufen, Hanfmehl:


Hirsemehl

Hoher Anteil an Silicium (Kieselsäure). Gut für Fingernägel, Haare und das Bindegewebe. Für Backwaren wie Brot, Pizza und Kuchen. Aber auch für Säfte, ins Müsli oder als Bindemittel. Süßlich, milder Geschmack.

Glutenfreies Mehl kaufen, Hirsemehl:


Kartoffelmehl

Ein Stärkemehl aus geschälten Kartoffeln. Zum Kochen, Backen oder zum Verdicken. Backwaren werden saftig und feucht, jedoch Vorsicht bei der Dosierung. Schwere Dichte, deshalb sparsam verwenden.

Glutenfreies Mehl kaufen, Kartoffelmehl:


Kastanienmehl

Aus getrockneten und gemahlenen Kastanien bzw. Maronen. Für leckere Backwaren wie Kuchen, Pancakes, Crêpes oder Waffeln. Es lässt sich auch mit heißem Wasser ein besonderer Frühstücksbrei zubereiten. 

Basisches Mehl, welches in Italien den Spitznamen „farina dolce“ = süßes Mehl hat. So schmeckt es auch, mit einer leichten Kastaniennote.
In Italien war es früher ein „arme Leute Essen“ und sowas wie ein Grundnahrungsmittel. Aus Kastanien gibt es übrigens auch Honig.

Glutenfreies Mehl kaufen, Kastanienmehl:


Kichererbsenmehl

Die Kichererbse gehört zu den Hülsenfrüchten.
Das aus ihr gewonnene Mehl eignet sich für süße Desserts, Pfannkuchen, Pizza, Brot, Bratlinge, Frikadellen oder herzhafte Quiche. Aber für auch Dips, Falafel, Suppen, Pasta und Saucen.
20 Prozent Eiweiß, ideale Proteinquelle für Veganer und Vegetarier. Viele Ballaststoffe. Sättigend und verdauungsfördernd. 

Glutenfreies Mehl kaufen, Kichererbsenmehl:


Kokosmehl

Für Backwaren aller Art, besitzt natürliche Grundsüße. Nussiger Geschmack mit milder Kokosnote. Starke Saugkraft, eignet sich auch als Saucenbinder.
Low Carb, viele Ballaststoffe und Proteine. Hier und hier gibt es mehr Infos. 

Glutenfreies Mehl kaufen, Kokosmehl:


Leinsamenmehl

Ballaststoffreich, viele Schleimstoffe und Lignane, kohlenhydratarm, vegan und reichhaltig an Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren.
Bekannt für die positiven Auswirkungen auf die Verdauung, ein natürliches Abführmittel. Schau auch hier

Glutenfreies Mehl kaufen, Leinsamenmehl:


Lupinenmehl

Aus den Samen der Hülsenfrucht Lupine. Hoher Proteinanteil, viele Ballaststoffe. Dezent nussiger Geschmack. Vielseitig einsetzbar für Backwaren, Säfte, Saucen, Suppen, Dressings, Müslis oder als Eiweißshake, besonders für Sportler. Mehr über die Lupine gibts hier

Glutenfreies Mehl kaufen, Lupinenmehl:


Maismehl

Für Maisbrot oder Leckereien wie Muffins oder Kuchen. Eignet sich auch als Paniermehlersatz, für Klöße oder als Bindemittel für Suppen und Saucen. Und ist perfekt für Fladenbrot oder Tortillas.
Sehr stärkehaltig, viele Kohlenhydrate, wenige Proteine.
Süßlicher und kräftiger Geschmack, hell bis goldgelbe Farbe. 

Glutenfreies Mehl kaufen, Maismehl:


Mandelmehl 

Wenige Kohlenhydrate, kein Gluten, gute Fette, ein niedriger glykämischer Index und viele Proteine. Hier gibt es mehr Informationen.

Glutenfreies Mehl kaufen, Mandelmehl:


Quinoamehl

Aus den gemahlenen Körnern des Pseudogetreides Quinoa. Proteinpaket, niedriger Glyx und reich an Vitalstoffen. Nussiger, leicht bitterer Geschmack. Ideal für Pizza, Pfannkuchen, Bratlinge, Brot oder andere pikante Backwaren. 

Glutenfreies Mehl kaufen, Quinoamehl:


Reismehl

Aus fein zermahlenem Reis. Passt zu süßen und herzhaften Backwaren, absorbiert Flüssigkeit erst beim Backen. Eignet sich auch sehr gut als Bindemittel für Saucen, Suppen oder Süßspeisen. 

Glutenfreies Mehl kaufen, Reismehl:


Sojamehl

Aus fein gerösteten vermahlenen Sojabohnen. Low Carb und Proteinbombe. Nussig im Geschmack für Pfannkuchen, Brot, Kuchen oder ab ins Müsli. Eignet sich auch als Eiersatz. 2 EL Wasser + 1 EL Sojamehl ersetzt ungefähr 1 Ei.

Glutenfreies Mehl kaufen, Sojamehl:


Teffmehl

Alternativ auch Zwerghirse genannt. Aus winzigen Körnchen, das kleinste Getreide der Welt.
Bei uns noch eher unbekannt, in Äthiopien schon lange in Verwendung und ein bedeutendes Grundnahrungsmittel. Gehört – genau wie Hirse – zu den Süßgräsern.
Vorteil: Für ein Mehl ohne Gluten hat es sehr gute Bindekraft und nimmt sehr viel Wasser auf für saftige Backergebnisse.
Ballaststoff- und eiweißreich. Gute Energiequelle, niedriger glykämischer Index.
Eignet sich für alle möglichen Backwaren, als Bindemittel oder für Nudeln. Leckerer, süßlicher, nussiger Geschmack.

Glutenfreies Mehl kaufen, Teffmehl:


Traubenkernmehl

Aus den Kernen der Weintraube wird zuerst Öl gewonnen, die entölten Kernreste werden zu Traubenkernmehl gemahlen.
Low Carb, viele Ballaststoffe und reich am antioxidativen Wirkstoff  OPC, der als Jungbrunnen gilt.
Ideal zum Backen und Kochen, fürs Müsli, Saft oder Smoothies. Leicht nussiger Geschmack. Auch bei intensivem Erhitzen werden sie Inhaltsstoffe nicht zerstört.
Sollte nicht zusammen mit Milchprodukten konsumiert werden, weil das Eiweiß die antioxidative Wirkung des OPC verringert.

Glutenfreies Mehl kaufen, Traubenkernmehl: